Areal Glaubten

  • Bauherrschaft: Reformierte Kirche Zürich Stadtverband, Sozialwerke Pfarrer Sieber
  • Leistungsphasen: Wettbewerb 2018
  • Architekten: Galli Rudolf Architekten AG, Zürich

Ein grüner Mantel umfasst das Ensemble des Zentrums Glaubten; Gebäude und Mauern schaffen differenzierte, ruhige Hofsituationen. Präzise Baumsetzungen ergänzen die Anlage zu einem stimmigen Ganzen. Das Neubauprojekt mit seiner Umgebung fügt sich in diese Ordnung ein und erweitert diese.
Die Raumabfolge wird durch die Neubauten erweitert, im Zentrum öffnet sich ein grosszügiger Hof. Eine Grünfläche in Form eines Trogs mit grossen Bäumen und einem Raumteiler schaffen eine stimmungsvolle Mitte. Der Hof ist sowohl Zugang zu Brothuusen und wie auch geschützter Aussenraum des Spitaltrakts.
Die Zugänge zu den drei Betriebseinheiten Laden, Spital und Brothuusen erfolgen über unterschiedliche Vorplätze.
Die Ladenfläche schliesst direkt an das Trottoir der Wehntalerstrasse an. Der Zugang zum Spital erfolgt über einen eigenen Vorplatz, der von der Riedhaldenstrasse angefahren werden kann und Brothuusen wird über den Innenhof erschlossen.
Die Trottoirs und Vorzonen auf der Aussenseite sind in Asphalt gehalten, im Innenhof schafft ein Naturstein die Verbindung zum Bestand.
Neue Baumpflanzungen entwickeln das Bild der grünen Hülle weiter, im Innenhof schaffen die Bäume Schatten, Stimmung und unterstreichen die Jahreszeitwechsel.

Durch den Ausbau der Wehntalerstrasse kommt das Trottoir dem Bau näher, die Grünfläche wir auf einen Streifen reduziert. Eine neue Baumreihe entlang der Strasse schafft einen Filter zwischen den Bauten und der Verkehrsfläche.