Primarschule Birrwil

  • Bauherrschaft: Einwohnergemeinde Birrwil
  • Leistungsphasen: Wettbewerb 2017, 1. Rang
  • Architekten: Brandenberger Kloter Architektenpartner, Basel

In Ergänzung zu der bestehende Turnhalle entsteht ein Schulhausneubau für Primarschüler. Die städtebauliche Setzung wird durch die Landschaft geprägt, der sanft geneigte Hang mit der eingeschobenen Ebene ist die Basis.
Der Vorplatz der bestehenden Turnhalle bildet den Auftakt. Ein Weg führt entlang des Gebäudes auf den neuen Pausenplatz, der als Patchwork an unterschiedlich nutzbaren Flächen die bestehende Turnhalle mit dem Neubau verbindet. Der an beiden Gebäuden angrenzende Asphaltplatz in Gebäudenähe bildet den Kern der Anlage. Ein längs orientierter Allwetterplatz und die bestehenden Sportanlagen ergänzen den Pausenraum. Einige grosse, dispers angeordnete Sitzelemente bieten während der Pause Orte zum Austauschen, beobachten, entspannen und bewegen.
Der Aussenraum des Kindergartens ist ein wilder Naturraum, der mit seinem ruderalen Bewuchs, der verspielten Topografie und unkonventionellen, naturnahe Spielgeräte zu kreativem Spiel einlädt. Gleichzeitig schafft er den
Übergang zu den angrenzenden Landwirtschaftsflächen.
Bergeitig des Neubaus befindet sich ein grünes Klassenzimmer, das insbesondere bei heissen Temperaturen als lauschigen Rückzugsort dient.